Leben in Köln

Mit der Bahn ins alte Cöln der Kaiserzeit

dt · 04.12.2017

Virtueller Blick aus dem Straßenbahnwagen ins Cöln der Kaiserzeit. Foto: TimeRide GmbH

Virtueller Blick aus dem Straßenbahnwagen ins Cöln der Kaiserzeit. Foto: TimeRide GmbH

Per Straßenbahn ins Köln der Kaiserzeit: Es ruckelt und wackelt, man hört Zeitungsjungen rufen und Dampfschiffe tuten. Der Wind streift durchs Gesicht … auf dieser nostalgischen Fahrt entlang des Rheinufers.

Am 30. September war es soweit: Da öffnete TimeRide, der neue Kooperationspartner von KölnerLeben, seine Pforten für Kölnerinnen und Kölner und Gäste aus aller Welt. Und mittlerweile konnte schon der 11.111te Besucher gefeiert werden. Der wurde am 19. November mit Blumenstrauß und Jubiläumsticket begrüßt. Geschäftsführer Jonas Rothe freut sich mit ihm und allen bisherigen Besuchern: „Es ist unglaublich, welch positive Resonanz wir mit TimeRide erhalten und wie herzlich die Kölner unsere Zeitreise angenommen haben“, sagt er. „Viele Besucher sind schon zu richtigen Fans geworden und kommen regelmäßig mit Familie und Gästen.“

Mit Liebe fürs Detail und die Entdeckerlust

Dank einer modernen Virtual-Reality-Brille mit integrierten Kopfhörern fährt man durch das Stadtbild von einst  – und das ganz hautnah und realistisch. Denn die Brille registriert jede Kopfbewegung und passt das Bild an: Ein Blick zum Himmel – ein Zeppelin kommt ins Bild. Man blickt zu den Häusern mit  geöffneten Fenstern, zum Rhein, wo die Schiffe unter Dampf fahren. Passanten flanieren vorbei, beladene Wagen bahnen sich ihren Weg. Überall gibt es etwas zu entdecken.

Sogar in dem Straßenbahnwaggon, in dem man Platz genommen hat, kann man sich umschauen. Das ist ein originalgetreuer Nachbau der ersten elektrischen Straßenbahn Kölns. Und dort sitzt man direkt neben dem Straßenbahnfahrer und genießt den Rundumblick in eine andere Zeit – zum Beginn des 20. Jahrhunderts.

Dass alles so wirklichkeitsgetreu wirkt, verdankt sich den vielen Vorarbeiten des Teams von TimeRide. Sie durchstöberten Archive von Zeitungen, der Stadt und der KVB und holten sich fachmännischen Rat, unter anderem unterstützte eine Kunsthistorikerin den ganzen Prozess. Der Film, der nun durch die Brille zu sehen ist, jedes einzelne Bild, zeigt einen detailgetreuen Ausschnitt aus dem Kölner Stadtbild und Leben der damaligen Zeit. Ergänzt wird diese amüsante Art des Zeitreisens durch eine Fotoausstellung und einen Lichtspielsaal.

Ein wunderbares Weihnachtsgeschenk

Man kann Tickets für die Vorstellungen am Kassenkiosk vor Ort kaufen oder online schon zu einem festen Termin buchen. Gutscheine zum Verschenken gibt es ausschließlich am Kassenkiosk, sie können auch nur dort eingelöst werden.

Preise:

Erwachsenentickets 12,50 €
Kinder (6 bis 11 Jahren nur in Begleitung Erwachsener)
Studierende und Azubis 10 €
Familien 30 €

Größere Gruppen erhalten Ermäßigungen.

TimeRide
Alter Markt 36-42
50667 Köln
Tel. 0221 / 98 86 63 30

Täglich 10–20 Uhr, Vorstellungen alle 20 Minuten. Letzter Einlass 19.20 Uhr

Tags: Kultur

Kategorien: Leben in Köln , Raus aus Köln