Leben in Köln

Kaffee – Kuchen – Kino

Lydia Schneider-Benjamin · 16.08.2017

Foto: Lydia Schneider-Benjamin

Foto: Lydia Schneider-Benjamin

KölnerLeben kooperiert mit Filmpalast – Seniorenkino zum „Mehr erleben“-Preis

Viele kennen ihn aus ihrer Jugend, den UFA-Palast. Man ging mit den Schulfreunden hierhin oder auch zum Rendezvous. Seit 1931 gibt es den Kinokomplex auf dem Hohenzollernring. Nun, nach Jahren des Leerstandes, wurde er Ende Dezember 2016 zu neuem Leben erweckt. Unter dem neuen Namen Filmpalast bleibt das denkmalgeschützte Kino im Kern erhalten.

Mit viel Liebe und technischem Geschick gelang es, acht Kinosäle auf den neuesten und sichersten Stand zu bringen, von denen sechs Säle barrierefrei erreichbar sind. „Allein der Brandschutz hat uns viel Mühen gekostet“, so der Technische Leiter, Mario Damm. Begeistert erzählt er bei einer Führung für 150 KölnerLeben-Leser, wie die schweren Leuchter in der Decke von Saal 1 verankert wurden: „Je sechs lange Gewindeschrauben tragen sie, sie mussten in der Stahlkonstruktion im Hohldach befestigt werden.“ Der Aufwand hat sich gelohnt: Der große Kinosaal mit seiner edlen Stoffbespannung der Wände und das Foyer mit seinen geschwungenen Formen versetzen einen prompt in die 50er-Jahre zurück.

Aber auch inhaltlich hat sich der Betreiber Helmut Brunotte etwas einfallen lassen. Er ist an Senioren als Kunden besonders interessiert und widmet ihnen ein besonderes Angebot inklusive Kaffee und Kuchen an jedem 1. Mittwoch im Monat. „Keine alten Schwarz-weiß-Filme, sondern aktuelle, gut ausgesuchte Filme bieten wir“, so Mitarbeiterin Ute Berzbach. „Und es ist so anregend, mit unseren Gästen zu plaudern, viele haben schöne Erinnerungen an das Kino.“ Sie freut sich über die Kooperation mit KölnerLeben: „Der Eintritt kostet 6 Euro, für KölnerLeben-Fans mit Coupon nur 5 Euro. Aber bitte schon um 14 Uhr da sein, damit man in Ruhe Kaffee trinken kann.“

Nächste Vorstellung:
Mittwoch, 6. September, 15 Uhr: Willkommen bei den Hartmanns

Auf Grund der großen Nachfrage findet am gleichen Tag und auch am 4.10. um 13 Uhr eine weitere Führung zur Geschichte und Technik des Kinos statt. Eintritt frei, Anmeldung nicht erforderlich.

Tags: Film

Kategorien: Leben in Köln